Handysicherheit neu betrachtet

und wie sicher ist dein Handy ....

Das persönliche Telefon ist heute auch Datenspeicher, Passwordsafe, Kontaktdatenbox, Terminarchiv und so vieles mehr. Was würdest du sagen, wenn jemand auf alle diese Daten Zugriff hätte? Dazu muss man aber heute kein Handy mehr stehlen. Auch ohne dass du es merkst können alle diese Daten laufend abgefragt werden, ohne dass du die geringste Ahnung davon hast. Wie das geht? Kein Problem...

Handyüberwachung mit SpyApp

Eine kleine unbemerkt laufende App auf deinem Handy kann für grossen Schaden sorgen. In einem kurzen unbeobachteten Moment installiert jemand mSpy auf dein Handy. Und das ist garantiert jemand, dem du unter normalen Umständen deine Daten NICHT anvertrauen willst. Danach läuft mSpy völlig unbemerkt im Hintergrund. Du glaubst das ist nicht möglich? Weit gefehlt. Wie viele Apps hast du am Handy, die sich regelmäßig einschalten und Daten aus dem Netz abrufen? Wie viele Apps hast du laufen, die du gar nicht beenden kannst, usw. mSpy nützt genau diese Funktionen um sich im stealth mode völlig unsichtbar zu machen. Und dann sendet es alle deine Daten ins Netz......

Spy Apps am Handy Wichtige Dokumente am Handy

Welche Daten werden ausspioniert?

Mobile Betriebssysteme sind so konzipiert, dass eine App (mit ensprechender Berechtigung) Zugriff auf alle Daten im Handy hat. Dies ist notwendig damit Apps mit deinen Kontakten arbeiten können, dass sie deine Positionen kennen, dass sie wissen in welchem WLAN du gerade eingewählt bist usw. Eine SpyApp muss nur einmal dazu authorisiert werden und sie hat dauerhaft Zugriff auf alle Daten. Anruflisten, Kontakte, Mails, SMS, WhatsApp Chats und und und. Und eine Spyapp nützt diese Daten auch, nämlich um sie an jemanden zu senden...

Was kann ich dagegen tun?

Jetzt kommt die eigentlich unangenehme Nachricht. Man kann gegen diese Apps relativ wenig unternehmen. Man kann die nicht mehr deinstallieren, man bemerkt nicht einaml ob sie installiert sind. Die übertragenen Datenmengen sind so gering, dass dies keinen Verdacht erregt. Im Prinzip bleibt nur eine Möglichkeit und das ist die eines völligen Systemresets. Dabei muss das Betriebssystem in den Auslieferungszusstand zurückgesetzt werden. Eine unangenehme Prozedur. Dank der Sync Möglichkeiten von Android, IOS und Co aber auch kein Beinbruch. Im Zweifelsfall solltest du also über einen Reset nachdenken. Weitere Infos bietet auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.